Schwanger im Sommer – Tipps für werdende Mütter

„Schwanger sein“ ist eine Sache für sich. 😉 Jede Frau und jedes Paar geht damit anders um… Was tun, wenn dann auch noch die Temperaturen steigen?
Hier findet ihr  ein paar tolle Anregungen,  diese „heiße Zeit“ so „kühl“ wie möglich zu überstehen.  Im wahrsten Sinne des Wortes. 😉

Wenn die Schwangerschaft beginnt, stellt sich vieles im Leben eines Paares und speziell einer Frau um. Gerade, wenn man das erste Mal ein Kind im Bauch trägt, kennt man sich noch nicht mit der neuen Situation aus – es gibt viel zu lernen.

Mit einem Geburtsrechner kann der genaue Zeitpunkt der Entbindung in Erfahrung gebracht werden. In der Regel wird der Geburtstermin selbst vom zuständigen Frauenarzt errechnet. Wer hingegen den Termin eigenständig berechnen möchte, kann hier auf viele Möglichkeiten im Netz zurückgreifen. Damit kann man sehen, ob der Entbindungstermin auf den Sommer fällt, was die Beachtung einiger Tipps ratsam macht.

Wenn die Temperaturen wieder steigen und die Tage länger werden, können Schwangere sich selbst und vor allen Dingen dem Kind eine angenehme Zeit verschaffen – mit einfachen Mittlen. Hier findet Ihr einige praktische Ratschläge für den Sommer.

Tipps für den Sommer

Es versteht sich von selbst, dass auch Schwangere in der wohl schönsten Zeit des Jahres nicht in den eigenen vier Wänden herumsitzen möchten. Als werdende Mutter möchte man die Sonnenstunden natürlich auch genießen.

Auch Ärzte geben ihr Ok, wenn es darum geht, sich leicht im Wasser zu bewegen oder dem Körper ein wenig Sonne zu gönnen. Von den hierdurch ausgeschütteten Endorphinen profitiert auch das Baby im Bauch. Denn wenn es der Mutter gut geht, dann kann auch auf eine optimale Entwicklung des Babys vertraut werden. Die sportliche Betätigung beugt außerdem Wassereinlagerungen in den Beinen der werdenden Mutter vor. Natürlich sollte man sich vorab gründlich eincremen, um einen Sonnenbrand zu vermeiden.

Darüber hinaus ist es ratsam, viel zu trinken, um den Wasserhaushalt des eigenen Körpers im Gleichgewicht zu halten. Zwei Liter am Tag sind mindestens notwendig. Achten Sie auch darauf, dass das Getränk nicht zu sehr gekühlt ist.

Bei heißen Temperaturen sollte auf schweres Essen verzichtet werden. Hier raten Experten zu leichten Mahlzeiten, wie beispielsweise Salat, Obst oder auch Gemüse.

Wenn wichtige Termine anstehen, sollten diese in den kühleren Vormittagsstunden wahrgenommen werden, um euren Kreislauf zu schonen. Zur Mittagszeit sind Anstrengungen zu vermeiden.

Alles Gute für Euch und Euer Baby!


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.