Auf der Suche nach dem richtigen Familienauto?

Ist der Nachwuchs einmal unterwegs, ändert sich nicht nur einiges im Alltag, plötzlich wird auch das geliebte Cabrio oder der Stadtflitzer einfach zu klein. Man hat vielleicht gerade noch den Platz für einen Kindersitz, aber bei den meisten sportlichen und kleinen Autos wie BWM Z4 oder einem VW Polo passt der Kinderwagen einfach nicht in den Kofferraum.
Nun stellt sich die Frage welches Modell ist das passende für die kleine Familie?
Reicht ein Kombi für die Familie oder soll es dann doch lieber gleich ein Minivan, Van oder gar SUV sein? Alle großen deutschen Automarken haben entsprechende Modelle in Ihrem Sortiment.
Erst mal sollte man sich im allgemeinen Gedanken über die Vor- und Nachteile der einzelnen Karosserieformen machen. Gerade für ehemalige Sportwagenfahrer wird eher ein sportlicher Kombi in Frage kommen als ein großer Van. Der andere möchte einfach nur von A nach B kommen und sucht sein Auto rein nach praktischen Gesichtspunkten aus. Hier noch ein paar Fragen die man sich vor dem Autokauf stellen sollte:

· Wie hoch ist mein Budget?
· Wie viel Platz brauche ich bzw. hätte ich gerne?
· Wie viele Sitzplätze benötige ich?

Diese kleine Liste an Fragen kann natürlich extrem ausgeweitet werden, wir wollen Sie aber einfach mal so belassen.

Familienkombis im Überblick:

Ein Kombi ist wohl die sportlichste Variante für einen Familienauto, hier bieten die deutschen Hersteller z.B. folgende Modelle an:

Modell

Kofferraumvolumen

Preis

Audi A4 Avant

490 – 1354 Liter

Ab 32.550,00 Euro

BMW 3er Touring

460 – 1385 Liter

Ab 30.700,00 Euro

Mercedes Benz C-Klasse T-Modell

485 – 1500 Liter

Ab 34.361,00 Euro

Opel Astra Sports Tourer

500 – 1550 Liter

Ab 18.870,00 Euro

VW Golf Variant

505 – 1495 Liter

Ab 18.950,00 Euro

 

Alle aufgelisteten Kombis der Automarken Audi, BMW, Mercedes, Opel und VW sind inzwischen mehr auf Lifestyle ausgelegt als auf die Familientauglichkeit, bieten aber für eine kleine Familie (max. zwei Kinder) noch ausreichend Platz für Kindersitze und Kinderwagen im Kofferraum. Die Modelle ähneln sich inzwischen sehr und haben alle grob dasselbe Kofferraumvolumen und bieten dem Fahrer ein ausreichendes Platzangebot. Preislich sind diese Lifestyle- und Familienkombis allerdings relativ weit auseinander. So ist z.B. ein Opel Astra Sport Tourer ab einem Preis von 18.870,00 Euro erhältlich, dagegen fangen die Preise für ein Mercedes C-Klasse T-Modell erst bei 34.361,00 Euro an und man kann den Preis leicht durch einige Sonderausstattungen auf über 50.000 Euro erhöhen.
Es hängt sehr vom Budget der Familie ab welches Modell in Frage kommt. Zudem favorisieren viele Autokäufer eine gewisse Marke und entscheiden sich aufgrund Ihrer Markenpriorität.

Familien Van – Minivans und Van der deutschen Autohersteller

Ein Minivan bietet im Vergleich zu einem Kombi nicht unbedingt mehr Platz im Innenraum, meist aber etwas mehr Kofferraumvolumen. Das Schöne an solchen Minivans ist die etwas erhöhte Sichtposition, das ist einer der Gründe warum Minivans inzwischen sehr beliebt sind. Außerdem bietet ein Minivan im Vergleich zum einem Kombi ein etwas besseres Raumgefühl. Sehr beliebte Modelle der deutschen Autohersteller sind zum Beispiel der VW Touran oder der Opel Zafira. Die Marken Audi, BMW und Mercedes bieten in diesem Segment keine Modelle an. Mercedes ist erst wieder im Bereich der Vans vertreten. Hier geht der Mercedes Viano gegen das Modell aus Wolfsburg, den VW Multivan an den Start. Diese beiden Modelle bieten Platz für bis zu 8 Personen und ausreichend Gepäck.

SUV als Familienauto

Die sog. SUV´s (Sport Utility Vehicle) sind in den letzten Jahren auch als Familienauto sehr angesagt. Meistens basieren die Modelle auf einem Kombi sind aber im Vergleich zu einem Kombi erhöht und sollen eine gewisse Geländegängigkeit besitzen ohne dabei den Fahrkomfort zu verlieren. SUV´s bieten ähnlich viel Platz wie Kombis, kosten aber im Vergleich zu diesen meistens etwas mehr in der Anschaffung sowie im Unterhalt. SUV´s werden oft von Familien gefahren die etwas mehr verdienen, denn SUV´s haben sich inzwischen zu richtigen Statussymbolen entwickelt. Gerade Modelle wie Audi Q7, BMW X6 und Porsche Cayenne stehen hoch im Kurs. Dagegen sind Modelle wie VW Tiguan, BMW X3, Audi Q3, und Mercedes GLK schon fast Kleinwagen.

Fazit:

Am Ende muss man sich Fragen was einem selbst das wichtigste für ein Familienauto ist! Der eine macht lieber Abstriche am Kofferraumvolumen weil er lieber einen etwas sportlicheren Kombi fahren möchte, der andere nimmt liebend gerne die Behäbigkeit eines VW Multivan in Kauf und damit er seinen gesamten Hausrat im Auto unterbringen kann. Der andere möchte einfach ein großes Auto das auffällig ist.

Wir hoffen, wir konnten euch bei eurer Entscheidung für das richtige Familienauto behilflich sein und wünschen euch damit viel Spaß! 🙂


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.